Hanf - Leichtlehmschüttung / Hanf - Lehm - Schallschüttung
Leichtlehm
Anwendungbereiche

Die Hanf - Leichtlehmschüttung findet Anwendung als
* belastbare Trittschalldämmung
* Schalldämmung in Zwischengeschossdecken
* Ausgleichschüttung unter schwimmenden Fußböden

Beschreibung / Verarbeitung

Die Hanf - Lehm - Schallschüttung besteht aus lehmpulverummantelten Hanfschäben. Sie kombiniert als Hohlraumschüttung Wärme - und Schalldämpfung. Damit erfüllt in idealer Weise die Ansprüche an eine Zwischengeschossdecke. Die Raumschalldämpfung einer 8 cm Schüttung zzgl. 20 mm Estrichschicht beträgt 35 db ! Das entspricht dem Höhrempfinden bei der Anwendung von Ohrstöpseln. Als verdichtete nivellierte Fläche stellt die Hanf - Lehm - Schüttung einen belastbaren ( lastabtragenden ), höhen - ausgleichenden und rein ökologischen Unterbau für schwimmende Estrich-, Verlegeplatten- oder Dielenböden dar.

Bauphysikalische Eigenschaften

Dichte ( geschüttet ) : wahlweise 200 oder 300 kg/m³
Mindestschütthöhe : 80 mm
Druckspannung bei 10% Stauchung : 80 kPa
statische Wärmeleitzahl : 060 ( Rechenwert zur EnEV: 0,066 )
dynamische Wärmeleitzahl : 0,35 m²/ h
Temperaturleitfähigkeit : a = 0,176 mm²/ s
spezifischer Strömungswiderstand : 391 kPa s/m
längenbezogener Strömungswiderstand : 3,8 Pa s/ m²
Brandschutzklasse : E ( B2 )

Preis ab Lager Brandenburg a.d.Havel:Preise

Objektpreise sowie Anlieferungs - und Speditionskosten bitte anfragen :Kontakt